Bevor Sie Ihr Finanzierungsvorhaben umsetzen können, müssen Sie zunächst einen Finanzierungspartner finden, der mit Ihnen den Weg Ihrer Finanzierung gehen will und sich dann mit diesem Finanzierungspartner verbinden. Das muss nicht die Hausbank sein.

Als langjähriger Experte für Kapitalakquise führe ich mit Gründern und Unternehmern zunächst immer erste persönliche Gespräche zur Machbarkeit und Durchführbarkeit einer optimalen Finanzierung.

Häufig sind Banken aber erst durch eine Risikoübernahme zur Finanzierung eines Vorhabens bereit. Dafür gibt es u.a. eine Haftungsfreistellung vom Staat. Das bedeutet, dass der Staat je nach Förderprogramm 50 % -80% des Kreditausfallrisikos übernimmt – die restlichen Prozent trägt der Finanzierungspartner. Als Kreditnehmer haften Sie natürlich immer zu 100% für die Rückzahlung. Auch die Zinskonditionen sowie tilgungsfreie Anlaufjahren über das Förderinstitut sind gegenüber klassischen Bankprodukten einzigartig.

Für solch einen Antragsprozess benötigt die staatliche Behörde als Voraussetzung neben der Spezifizierung Ihrer Sicherheiten von Ihnen eine Berechnung Ihrer Kapitaldienstfähigkeit für die nächsten 3 Jahre. Außerdem benötigt die Behörde für den Antragsprozess steuerlich geprüftes Zahlenwerk aus der Historie bestehender Firmen.

Neben der klassischen stationären Bankenfinanzierung greife ich heute über mein ständig wachsendes Netzwerk auf einen Partner für einen digitalen, hochautomatisierten Kreditprüfungsprozess für Gründer und Unternehmen aller Unternehmensphasen zurück, der somit eine Finanzierungsquote von 95% ermöglicht.

Als zertifizierte Berater wird meine Beratung von 50% bis 90% staatlich gefördert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü